Die Bastelwerkstatt

Die Bastelwerkstatt

Arbeitsformate & Sozialformen / Gruppenarbeit unterstützen

Weiterlesen

Die Bastelwerkstatt für die Schule unterstützt den gezielten Aufbau von Sozialformen in der Vertiefung.

Die Bastelwerkstatt für zu Hause
benötigt die Federtasche mit Blei- und Buntstiften.

Lehrkraft-Werkstatt
  • Sport & Bewegung
  • Malen & Basteln
  • Theater & Spiel
  • Lesen & Sehen
  • Kinderfalle – Autofalle

    Kinderfalle – Autofalle

    Die Geschichte von dem schwarzen Auto

    Der Band „Kinderfalle Autofalle“ widmet sich dem größten Angstmoment der Eltern, nämlich dem Versuch das Kind in ein Auto zu locken.

    Mit der Autofalle wird dem Kind, das bereits gelernt hat, sich nicht durch schöne Versprechungen und Gefühle locken zu lassen, eine weitere und zurecht „angstmachende“ Gefahr vermittelt.

    Kinderfänger können auch mit unschönen Aussagen versuchen, das Kind in die Falle zu locken. Hier steht übertragen das verdunkelte Auto oder der schwarze VW-Bus im Vordergrund.

    Das Thema „Einsteigen“ in jungen Jahren schon intensiv und sinnvoll anzusprechen ist sicherlich hilfreich für spätere Gespräche mit Jugendlichen Kindern.

    Mehr lesen
    Ich entscheide „Berührung“

    Ich entscheide „Berührung“

    „Ich entscheide, wer mich wo anfassen darf.“

    Die thematische Einführung mit den Schultieren

    Es gibt solche und solche Berührungen.

    Die mitfühlende Geschichte vom zu oft gestreichelten Teddybären lässt alle Kinderherzen höher schlagen.

    Die Kinderfalle für den Privatunterricht

    Kinderfalle Autofalle / Privatbuch

    Wer-Wie-Was:Kinderfänger.info – Das Buch zum gemeinsamen Lesen, Malen und Beantworten
    Kinderfalle Autofalle
    Privatmaterial
    Was ist ein Kinderfänger?
    Mehr lesen
    Cockpit & Kniebuch

    Cockpit & Kniebuch

    Unterstützung verschiedener Unterrichtsformate

    Der konzeptuelle Aufbau des Lehrkraftwerks als „Kniebuch“ oder „Bilderbuch“ mit einem integrierten „Cockpit“ oder „Dashboard“ unterstützt die Lehrkraft in der Unterrichtsdurchführung.

    Der gleichzeitige Blick auf die Inhalte & Methoden sowie auf die SchülerInnen & Schüler unterstützt die Lehrkraft in der kontrollierten und adaptierten Unterrichtsdurchführung.

    Die Stundenplanung unterstützt unterschiedliche Zeitfenster für die jeweiligen Sozialformen und Arbeitsformate.

    Mehr lesen
    Kinderfänger: Kinderdieb oder Kinderräuber

    Der Kinderdieb

    Kinderdiebe wollen Kinder ganz „heimlich“ fangen. Kinderdiebe sind deswegen oft so still und leise, damit das heimlich bleibt.
    Das Kind merkt dabei gar nicht zuerst, dass es langsam“gefangen“ ist, weil der Strick, mit dem es gefangen wird, zuerst nur aus Worten und Freundlichkeit besteht.

    Ein Kinderdieb hat Angst davor, von anderen Erwachsenen entdeckt zu werden. Er hat Angst davor, dass sein Geheimnis entdeckt wird.
    Solange sein Geheimnis für die anderen bleibt, solange läuft es gut für den Kinderdieb. Und solange läuft es schlecht für das Kind.

    Deswegen tun Kinderfänger ganz freundlich und unschuldig.
    Weil sie so heimlich und leise sind, heißen Kinderfänger auch Kinderdiebe oder Kinderklauer.

    Kinderfänger: Diebe oder Räuber ???
    Kinderfänger: Dieb oder Räuber ?
    Kinderfänger: Kinderdieb oder Kinderräuber? Pädagogische Begriffsklärung
    Unterrichtsplanung Selektive Gewaltprävention

    Unterrichtsplanung Selektive Gewaltprävention

    Unterrichtsplanung: Selektive Gewaltprävention


    Jedes Kind hat unterschiedliche Ressourcen und Fertigkeiten, um aktiv mit gewaltbeinhaltenden Situationen umzugehen und diese effektiv zu verarbeiten. Aus diesem Grunde ist eine differenzierte methodische Bearbeitung von Themen und Inhalten notwendig, um auf die Individualitäten und Persönlichkeiten im Klassenkollektiv einzugehen.

    Mehr lesen
    Die Streitschlichtung der Schultiere

    Die Streitschlichtung der Schultiere

    Universelle Gewaltprävention

    Die Streitschlichtung der Schultiere wurde von den Grundschülern der Schule an der Gartenstadt unter der Leitung von Dipl. Sozialpädagogin und Therapeutin Sabine Bohlen-Ross entwickelt.

    Mehr lesen
    Die Unterrichtsplanung

    Die Unterrichtsplanung

    Regelunterricht in der Grundschule

    Präventionsunterricht an Vor- & Grundschulen

    Jeder Schulband umfasst einen strukturierten und anpassbaren Regelunterricht, den „Basisunterricht“ mit methodischem Bezug auf Maßnahmen der allgemeinen Universellen Gewalt- und Gefahrenprävention.
    Hierzu wird der Lehrkraft mit jedem Band ein Stundenplan mit Einzel- und/oder Doppelstunden für das „Basisprogramm Prävention Sexualisierter Gewalt an Kindern“ vorgeschlagen.
    Neben dem individualisierten Stundenplan verfügt die Lehrkraft über Möglichkeit der methodischen oder inhaltlichen Vertiefung. Die Vertiefung kann als Gemeinschaftsunterricht oder in selektiven Kleingruppen erfolgen.

    Mehr lesen
    Die Schultiere und die Klassenregeln

    Die Schultiere und die Klassenregeln

    Frühförderung Gewaltprävention / Universelle Gewaltprävention an der Grundschule

    Die Klassenregeln

    Die Schule der Schultiere umfasst alle typischen Räumlichkeiten (Unterrichts- und Spielflächen) und Angebote einer normalen Grundschule. Der Materialkoffer umfasst Arbeitsmaterialien für den Regelunterricht oder die Projektwoche.

    Mehr lesen
    Die Schultiere und der Klassendienst

    Die Schultiere und der Klassendienst

    Frühförderung Gewaltprävention mit den Schultieren

    Der Leisedienst

    Der Leisedienst (Schlaufuchs)

    Der Schlaufuchs ist unser Leisewächter, denn er hat es am besten verstanden, dass man manchmal gut lauschen muss, um schlau zu werden. Dafür braucht man ja nur die Buchstaben ein bisschen zu vertauschen, um das zu verstehen!

    Mehr lesen
    Elternmaterial LehrKraftWerk www.Kinderfänger.info

    Die „Literaturwerkstatt“

    Frühförderung in der Schule oder zu Hause.

    Aufklärung“ für Lehrkräfte und Eltern

    Die Literaturwerkstatt behandelt die notwendigen Fragestellungen zu der vermeintlichen „Person“ und tatsächlichen „Gestalt“ des „Kinderfängers„.
    Mit der Literaturwerkstatt wird auf mögliche Erklärungsversuche der Wissenschaft eingegangen und auf praktische Erfahrungen im Sozialen System.
    Einfaches, aber wichtiges Hintergrundwissen sollen die Eltern und Lehrkräfte als Vorbereitung erhalten. Durch die Bild- und Kontrastfunktion vieler Fragestellungen erhalten die Eltern eine stabile Basis für weitere Fragestellungen des Kindes.

    Die Literaturwerkstatt als Elternmaterial ist inhaltlich an die jeweiligen Bände angepasst und bezieht sich auf die thematischen oder inhaltlichen Schwerpunkte.
    Die Eltern und Lehrkräfte werden behutsam an die individuellen, „richtigen“ Antworten herangeführt.

    Mehr lesen
    Unterrichtsformate mit dem LehrKraftWerk

    Unterrichtsformate mit dem LehrKraftWerk

    Frühförderung Gewaltprävention für die Schule und zu Hause

    Das sozialpsychologische Konzept des Lehrkraftwerk fokussiert neben der kindgerechten und sprachunabhängigen Vermittlung der Inhalte insbesondere auf den Einbezug des Elternhauses und der Schule als gemeinsamen und elementarem Lebensraum für das Kind.

    Der Einbezug der Sozial– und Lebenspartner des Kindes wird vom LehrKraftWerk intensiv unterstützt.

    Mehr lesen
    Das Vorurteil vom „Fremdtäter“ und vom „Triebtäter“

    Das Vorurteil vom „Fremdtäter“ und vom „Triebtäter“

    Das Stereotyp vom Fremdtäter

    Ein weiterer Mythos, der sich bis heute hält – vermutlich aufgrund der reißerischen Berichterstattung solcher Einzelfälle – ist der vom Täter als dem Kind unbekannte Person.

    Eigentlich klar, denn über fremde Leute lässt sich immer besser miteinander „schlecht“ reden, als über gemeinsam bekannte Leute.

    Mehr lesen