Was ist ein Kinderfänger ???

Mitschnacker, Kinderdieb, Kinderräuber oder Kinderklauer ???

Kinderfänger sind böse Menschen, die mit Kindern ihr eigenes Spiel spielen wollen.
Davon reden sie aber nicht und das erzählen sie dir auch nicht. Zuerst spielen sie erst mal dein Spiel mit. Sie spielen dann gerne zuerst, was du gerne spielst.

Du merkst dabei zuerst gar nicht, dass Du immer mehr gefangen bist und wirst.


Was ist ein Kinderfänger?


Es gibt verschiedene Namen für den Kinderfänger. Welchen benutzt du?

  • Kinderfänger
  • Kinderdieb
  • Mitschnacker
  • Kinderklauer
  • Kinderräuber
  • _________

Diese Fragestellung braucht zu Hause natürlich nicht gestellt zu werden, da Sie selber die Antwort wissen. Wir benutzen nur diese Begriffe im LehrKraftWerk.

Kinderfänger sind junge oder alte Erwachsene, die böse zu Kindern sind.
Aber das passiert meistens erst am Ende einer schönen Geschichte.
Deswegen ahnst Du und die anderen oft nicht, dass das überhaupt passieren kann.

Das merken oft das Kind selbst und die anderen Kinder und Erwachsenen nicht.
Kinderfänger können sich so gut verstecken, dass sie überall hingehen können.
Ich selber kann sie nicht erkennen.

Das merken oft das Kind selbst und die anderen Kinder und Erwachsenen nicht.
Kinderfänger können sich so gut verstecken, dass sie überall hingehen können.
Ich selber kann sie nicht erkennen.

Die Kinderfänger oder wie immer sie auch sonst genannt werden, die gibt es tatsächlich und das ist nicht gut. Deswegen sollst du gut aufpassen. Ich nehme mir die Zeit und beantworte dir alle deine Fragen, wenn ich das kann.

Kinderfänger wollen aber irgendwann schlimme Sachen von den Kindern. Das sind Sachen, die kein Kind will. Auch Du nicht!

Diese Antwort ist für die meisten Kinder völlig zufrieden stellend.

Bei weiteren Nachfragen und Gesprächen habe ich durchaus den Begriff „fieses Arschloch“ gebraucht, um zwei Sachen zu betonen:
– Die Begriffe werten nicht bewertet. Auch die Kinder dürfen frei reden.
– Der Kinderfänger ist in der Tat so gemein, dass ich „das“ sagen darf.

Ein gewisser Bruch mit sprachlichen Tabus ist bei dem Thema „Sexualisierte Gewalt an Kindern“ einfach notwendig. Es geht zuerst ganz deutlich darum, das Thema zu „enttabuisieren„, um überhaupt zielführende Gespräch zu ermöglichen und zu erlauben.
Ein mögliches Geheimnis darf nicht unterstützt werden durch mangelnde An- und Aussprache der Gegebenheiten.


Diese Frage kann hier an dieser Stelle bereits kurz beantwortet werden, aber sie wird in dem Kapitel „Dieb oder Räuber“ intensiv bearbeitet, um das Anbahnungsverhalten des Kinderfängers deutlich zu illustrieren.

Kinderfänger spielen aber nicht wirklich Fangen mit den normalen Regeln, mit denen wir sonst alle zusammen leben.
Kinderfänger fangen Kinder mit irgendwelchen Versprechungen oder Sachen. Sie sind dabei meistens ganz lieb. Das Kind und kein anderer Mensch merkt das lange nicht.

Dabei tut ein Kinderfänger den Kindern aber nicht immer weh. Er ist manchmal sogar immer nur lieb. Manchmal nicht.
Deswegen merkst Du oder die anderen das nicht.

Die LehrKraftWerk unterstützt verschiedene kreative und pädagogische Aufgaben- und Fragestellungen mit der Kinderwerkstatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.