Nicolas Murmelspiel

Eine wahre Geschichte

Der Mann auf dem Spielplatz

Nicolas‘ Murmelspiel thematisiert die Ansprache durch einen fremden Erwachsenen und die kindliche Unsicherheit oder Unfähigkeit, mit dieser Situation umzugehen.

Mit dem „bösen, fremden“ Mannes wird auf das Konzept des Fremdtäters eingegangen, um die Kinder entsprechend ihres Wissensstandes thematisch abzuholen. Die spätere Erkenntnis des möglichen Nahtäters erfolgt später.

„Ich war damals 8 Jahre alt und heute bin ich 34 Jahre alt. Ich erinnere mich an diesen Moment noch sehr genau.“

Ich war mit gleichaltrigen Kindern auf dem Spielplatz einer großen Wohnanlage.
Damals waren Murmeln gerade in Mode und ich hatte mich von meinen Spielkameraden entfernt, um eine Murmelpyramide zu bauen.
Das ist generell ein unstabiler Aufbau und man benötigt dafür einen ebenen Untergrund.

Ich war sehr auf meine Aufgabe konzentriert und sah diesen Mann nicht auf mich zukommen.
Er guckte mich an und zeigte dann auf eines der Mädchen aus meiner Gruppe.
Diese stellte er mir als seine Nichte vor oder als eine Verwandte von ihm.

Ich war durch die Gegenwart dieses Mannes eingeschüchtert, den ich mit meinen acht Jahren als eher groß, mager und mit einem zweifelhaften und wenig vertrauensvollem Aussehen erinnere.

Er hat mich aufgefordert, ihm zu folgen und machte mir das Versprechen von Geschenken oder Süßigkeiten.
Ich werde immer die Angst in Erinnerung behalten, aber auch die Anziehung, die dieser Mann auf meinen noch nicht gut entwickelten Willen hatte.

Die Vögel wissen aus Instinkt, dass Katzen für sie Feinde sind.
Wie kann man sich aber diese Lähmung und das Erstarren des Vogels vor der Katze anders erklären als durch das Ungleichgewicht zwischen der Willenskraft des Einen und der Macht des Anderen.
Wie der Vogel, der sicherlich fliehen will, aber es nicht schafft, so habe ich vor diesem Mann Angst gehabt.
Aber wie sollte ich es schaffen, ihm „Nein“ zu sagen?

Nicolas, 34 Jahre

Durch einen glücklichen Zufall kamen genau in diesem Moment meine Freunde zu mir.
Der Mann hörte auf zu reden und ging davon.“

Nicolas‘ Murmelspiel und die Geschichte von dem „fremden“ Mann

Kinderdiebe haben viel Fantasie und lassen sich alle möglichen Sachen einfallen.

Es gibt keine festen Regeln, was die Kinderfänger den Kindern sagen oder anbieten.

Auch Kinderfänger lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen.

Auf dem Spielplatz und oder im Urlaub am Strand, da können das ganz unterschiedliche Sachen, Geschenke und Versprechungen sein.

Auch auf dem Campingplatz gibt es bekannte und fremde Männer.
Bei fremden Männern gelten ein paar mehr Regeln.

Bei bekannten Männern gibt es auch ein paar Regeln, die immer wichtig sind.

Mit Nicolas‘ Murmelspiel geht es vorrangig um die eigenen Gefühle des Kindes und die kindliche Verlockung.
Mit der intensiv gefärbten Bildergeschichte des Lockversuches durch einen fremden Mann wird klar „nur“ das Fremdtäterprofil beleuchtet.
Aber auch solche Geschichten gibt es viel zu oft und deswegen wird die Geschichte von Nicolas erzählt.
Nicolas ist heute 47 und hat mir seine Geschichte als Erwachsener erzählt.

Nicolas‘ Murmelspiel
Thematischer Abschluss
Bilderbuch gestalten

Kluge Kinder sagen immer ihren Eltern Bescheid, wohin sie gehen.
Dann lassen sich auch nicht von ihrem Weg abbringen.

Kluge Kinder gehen ihren eigenen Weg. Sie bleiben auf ihrem Weg.

Schlaue Kinder bleiben dann auch auf ihrem Platz und lassen sich nicht woanders hinlocken.

Natürlich ist nicht jeder Erwachsene, der mit Kindern spricht, ein Kinderfänger.
Die meisten Erwachsenen sind wirklich nett.
Aber du musst trotzdem immer gut aufpassen,
denn es gibt sie wirklich, die Kinderfänger!

Ganz im Gegenteil:
Die meisten Erwachsenen sind wirklich nett und freundlich.

Es gibt zwar nur sehr wenig Kinderfänger, aber sie sind so schwer zu entdecken.


Deshalb solltest Du Dich immer an deine Regeln halten.

Das Bewegungsspiel: Die Ampelfarben

Kluge Kinder sind lieber ein Mal zu viel vorsichtig, als ein Mal zu wenig.

Das kleine Kinderfänger-ABC ab 6 Jahren zu Hause.

Das kleine Kinderfänger-ABC ab 6 Jahren zu Hause.

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.