Thematische Einleitung, Erarbeitung und Abschluss

Was ist ein Kinderfänger ???

Die thematische Einleitung erfolgt mit der phantasievollen Bearbeitung und Entwicklung von Schattenbildern, die den Blick auf eine andere, unsichtbare Realität des „bösen“ Erwachsenen erlauben.
Das Aussprechen und Enttabuisieren dieses ansonsten beängstigenden Themas im Sitzkreis soll die Kinder darin aufklärend unterstützen, ihre eigene Selbstsicherheit in Bezug auf solche Situationen zu entwickeln.

Die thematische Erarbeitung und gegebenenfalls die Vertiefung erfolgt durch Variationen des Bewegungsspiel „Die Ampelfarben“. Dieses interaktive Antwort- und Fragespiel erlaubt den Kindern ein einfaches und kindgerechtes (Er-)Finden von Situationsbeschreibungen mit den richtigen Antworten. Die Fragen und Antworten werden entsprechend den Ampelfarben als erlaubt (grün) und als verboten (rot) bezeichnet, während die gelbe Farbe die kindliche Unsicherheit oder die Abhängigkeit von Personen und Orten bezeichnet. Dieses farbliche Muster ist den Kindern sehr vertraut und sie erlaubt eine einfache und spielerische Antwort auf viele Fragen.

Der thematische Abschluss und die abschließende Regelformulierung wird von den bereits erarbeiten Regeln eingeleitet und mit der einfachen Regel „Ich lasse mich nicht fangen“ abgeschlossen.

Der thematische Abschluss und die abschließende Regelformulierung wird von den bereits erarbeiten Regeln eingeleitet und mit der einfachen Regel „Ich lasse mich nicht fangen“ abgeschlossen.

Mit der vorgeschlagenen Kinderwerwerkstatt werden die verschiedenen Frage- und Aufgabestellungen des Regelunterrichts gezielt an das Elternhaus abgegeben, um das Gespräch und die individuelle Vertiefung zu unterstützen.

Tetje Velmede

Tetje Velmede Dipl. Sozialpsychologe (.fr) Dipl. Arbeitspsychologe Staatlich anerkannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.