Tetje Velmede

„Meine praktischen, pädagogischen Erfahrungen in der Präventions- und Förderarbeit haben mich dazu motiviert, bestehende Praktiken der Gewaltprävention kritisch auf ihre kindgerechte Methodik und inhaltliche Aussagen zu hinterfragen:
Die zu oft genutzten Selbstverteidigungs– und Selbstbehauptungsprogramme für Kinder reichen nicht aus, um Kinder zielsicher auf die Selbst- und Eigenständigkeit vorzubereiten, die Kinder in einer solchen Situation sexuellen Missbrauchs benötigen.
Defending-Techniken helfen sicherlich gegen andere Kinder, aber doch eben nicht gegen durchtriebene Erwachsenen wie Kinderpeiniger.
Bestehende Selbstverteidigungsanbietet sind vom Konzept sogar gefährlich für die Kinder, denn diese gehen jetzt vom falschen Bild des Täters aus.
Außerdem erlernen die Kinder gleichzeitig nur die körperliche Verteidigung und die hat schnell ihre Grenzen gefunden. Hier wird dem Kind nur wieder die Kraft des Größeren vorgelebt und die Ohnmacht des Kleinen gegen den Großen.
Das Kind wir durch Teilnahme an solchen Veranstaltungen ohnmächtiger gegen den wahren Täter als vorher!



Tetje Velmede

Dipl. Psychologe (.fr)

D.E.S.S. de Psychologie Sociale de Psychologie du Travail
Université de Nantes, 1996-97

Diplôme d´Etudes Supérieures Spécialisées en Psychologie Sociale
Berufliche Qualifizierung als Diplom Psychologe (Spezialisierung Sozialpsychologie)

  • Psycho/Soziologische Interventionen in Europäischen Organisationen
  • Beratungsansätze, Analyse- und Forschungsmethoden im Unternehmen
  • Veränderungsmanagement in interkulturellen Arbeitsorganisationen
  • Interdisziplinäre Personal- und Organisationsentwicklung

Diplôme d´Etudes Supérieures Spécialisées en Psychologie du Travail
Berufliche Qualifizierung als Diplom Psychologe (Spezialisierung Arbeitspsychologie)

  • Interdisziplinäre Beratungsansätze (ABO Psychologie)
  • Analyse- und Forschungsmethoden (Differentialpsychologie)
  • Identitäten und Sichtweisen (klinische Sozialpsychologie)

Maîtrise de Psychologie Expérimentale

Université de Bordeaux
Französischer Master’s Degree der Experimental- und Arbeitspsychologie

  • Persönliche oder Soziale Identität und Arbeitsmotivation
  • Angewandte Experimentalwissenschaften in der Arbeitspsychologie
  • Soziologische Erklärungs- und Entwicklungsmodelle

Média Hand’treprise von 1865
Praktikum: Berufliche Integration von behinderten Arbeitnehmern (Schädeltrauma)

Freie Tätigkeit als Übersetzer / e-Business Berater (IHK)

  • E-Business Consultant (IHK Saarbrücken)
  • Social Media Marketing

Übersetzung und Gestaltung von Benutzerhandbüchern (Software)

Übersetzung von deutsch/englisch/französischen Texten

Fragebögen und Produktbeschreibungen
Dokumentation der Arbeitsschritte, Berichtswesen

Die Schultiere

Die Schultiere haben wir spontan neben dem Kinderfänger entwickelt.

Tetje Velmede arbeitete im Rahmen der Frühförderung Gewaltprävention mit Kindern, Eltern und Lehrkräften im Rahmen von Vor- und Nachmittagsunterricht an Grundschulen.

Als Referent für den Hamburger Hockeybund bildet Tetje Velmede angehende TrainerInnen in den Bereich Sportpsychologie und Coaching aus.