Grundschulunterricht mit dem LehrKraftWerk

Die Stundenplanung mit dem LehrKraftWerk

Das LehrKraftWerk unterstützt die Lehrkraft in der Stundenplanung und bezieht sich dabei auf das zu vermittelnde notwendige Wissen und die dafür notwendige Gestaltung des Unterrichts. Für die Stundenplanung stehen der Schule unterschiedliche Unterrichtsformate zur Verfügung.

Das Lehrmaterial ist modular für die Durchführung von Einzel- oder Doppelstunden aufgebaut und an die Sozial- und Arbeitsformen der Grundschule (z.B. Sachunterricht) angepasst. Für die praktische Durchführung stehen der Schule je nach Wunsch verschiedene Möglichkeiten der Unterrichtsdurchführung mit Bezug auf verschiedene Unterrichtsfächer zur Verfügung. Die unterschiedlichen Unterrichtsformate der Kurz-, Mittel-, und Langform beziehen sich dabei fachunabhängig auf die Mindeststundenzahl für die Halbjahresplanung.

  • Kurzform
    (mind. 15 Stunden à 45 Min.)
  • Mittelform
    (mind. 22 Stunden à 45 Min.)
  • Langform
    mind. 32 Stunden à 45 Min.)
  • Extraschulung „Autofalle“
    (mind. 2 Stunden à 45 Min.)

Die Kurzform für den Unterricht mit Einzelstunden

Die Kurzform umfasst nur das Basisprogramm ohne Vertiefungseinheiten für den Sachunterricht. Die Möglichkeit einer Vertiefung besteht auch hier generell durch Werkstattarbeit (z.B. im Kunstunterricht et.al.) oder durch Hausaufgabenstellung und das Privatbuch.
Die Kurzform ist für die Durchführung von Einzelstunden à 45 Minuten vorgeschlagen. Hier sind die Arbeitszeiten für die Kinder mitunter knapp bemessen und erfordern eine effiziente Klassenarbeit.

Die Mittelform für den Unterricht mit Doppelstunden

Die Mittelform umfasst das Basisprogramm und die möglichen Vertiefungseinheiten für den Sachunterricht. Die Mittelform entspricht dem besten „Lern-Zeit-Verhältnis“ und bietet sich für die Klassen 1 bis 2 an.
Die Mittelform kann bequem für die Durchführung von Doppelstunden (à 90 Min.) genutzt werden. Hier erlaubt die großzügigere Stundenplanung eine intensivere Arbeit mit dem Sitzkreis zum Anfang und Ende der Lehreinheiten.

Die Langform für den Unterricht in der Vorschulklasse

Die Langform umfasst das Basisprogramm, die Vertiefungseinheiten und die Werkstattarbeit für die Vorschulklasse. Hier wird genügend Zeit für die Arbeit im Gesprächskreis und für kollektive Arbeitsformen eingeplant.
Die vorgeschlagene Werkstattarbeit wird zur generellen Förderung der Ressourcen (Sprache, Verstand, Gefühle, Körper) genutzt. Hier werden gezielt die verschiedenen Kulturtechniken der Grundschule, sowie eine intensivere Vertiefung vorgeschlagen.
Die vorgeschlagenen Werkstätten unterstützen insbesondere die Fächer „Darstellendes Spiel“, „Soziales Lernen“, „Kunst“ sowie die Gestaltung von „freien Arbeitszeiten“. Alle Werkstätten benutzen hierfür die typischen Kulturtechniken der Grundschule.

Die Unterrichtsplanung mit dem LehrKraftWerk

Jeder Band beinhaltet eine Lehrkraftwerkstatt zur Unterrichtsplanung der einzelnen Schulstunden mit Bezug auf die einzelnen thematischen Unterrichtsphasen. Hierbei werden thematisch bedingt konkrete Sozialformen (wie z.B. Einzel-, oder Gruppenarbeit) vorgeschlagen und auch auf die notwendigen Zeiten für die Arbeitsschritte der Kinder hingewiesen.

LehrKraft Unterricht Thematische Aufwärmung

Unterrichtsphase

Aufwärmspiel
zum Thema „Geschenke“

.

Kurzform

Unterrichtsplanung LehrKraftWerk

Mittelform

Unterrichtsplanung LehrKraftWerk

Langform

Unterrichtsplanung LehrKraftWerk

Die Unterrichtsdurchführung mit dem LehrKraftWerk

Die Durchführung des Unterrichts wird zu jeder Unterrichtsphase von einem Cockpit für die Lehrkraft unterstützt. Hier werden die notwendigen methodisch-didaktischen Kommentare zusammengefasst und auch praktische Tipps für die Lehrkraft gegeben.

Die mit dem Cockpit vorgeschlagenen Empfehlungen umfassen vorrangig die notwendigen Kommentare zur thematischen, spezifischen Gewaltprävention. Auf allgemeine Kommentare wird hier bewusst verzichtet, diese können von der Lehrkraft selbst eingetragen werden.

Zur allgemeinen inhaltlichen Vorbereitung steht der Lehrkraft und den Eltern die „Literaturwerkstatt“ zur Verfügung.