Das Vorurteil vom „krankhaften“ Triebtäter

Das Vorurteil vom „krankhaften“ Triebtäter


Nur bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhundert hinein erhielt sich in wissenschaftlichen Kreisen das Bild eines „geistig gestörten Triebtäters,“ der durch anormale Eigenschaften wie „starker Geschlechtstrieb, Intelligenzdefekte und Alkohol“ gekennzeichnet wurde.
Ein solches wissenschaftliches Bild von diesen missbrauchenden Erwachsenen kann einfacher von der Gesellschaft bestätigt werden, denn tatsächlich begegnet man solchen Leuten doch tatsächlich an den falschen Orten.

Mehr lesen

„Fremde dürfen das nicht“

von Friederike Gehlenborg / Zeitung die Welt

Quelle: Die Welt, Mittwoch 10. November 2010, Seite 31, Hamburg / ganzseitig

Der Hase und sein bester Freund, der kleine Bär, gehen immer zusammen zur Schule. Sie sind Schultiere und drücken deshalb wie alle Kinder aus der Vorschulklasse C der Schule An der Gartenstadt in Wandsbek jeden Tag die Schulbank.

Meistens ist der Kleine Bär fröhlich, aber heute weint er bitterlich.
„Ich bin so traurig, weil ich oft berührt werde. Das mag ich gar nicht. Liebe Kinder wisst ihr, was ich dagegen tun kann?“, fragt der kleine Bär, der mit einer Handpuppe von Klassenlehrerin Sabine Bohlen-Ross gespielt wird.

Mehr lesen

Mein ICH Buch

Die Kinderwerkstatt für die Frühförderung in der Gewaltprävention

Ich-Buch Materialsammlung LehrKraftWerk
Frühförderung Gewaltprävention mit dem LehrKraftWerk - Berührungen Thesen

Ich entscheide Berührung: Der Brummbär

Die thematische Einleitung für die Vorschulklasse

Die Geschichte vom Teddy- und Brummbären

Mit einer illustrierten Kurzgeschichte und der kindlichen Projektion auf einen Teddybären werden Berührungen in der Vorschulklasse eingeführt.

Mehr lesen

Kritik an Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskursen

Tetje Velmede: psychologue social / consultant formateur

Die Frühförderung in der Gewaltprävention und insbesondere die Prävention Sexualisierter Gewalt an Kindern ist in den letzten zehn Jahren immer wieder eine persönliche Aufgabenstellung gewesen.
Ich habe mich ihr manchmal „gerne und kreativ“ und manchmal nur „ungerne und notwendigerweise“ gestellt. Vor allem habe ich niemals aufgehört, weil einfach zu viele Leute immer wieder mitgeholfen haben. Vielen Dank Jungs und Mädchen!

Tetje Velmede, Dipl. Psychologe (Université de Nantes)
Mehr lesen

Das Bewegungsspiel „Ampelfarben“

Welche Farbe hat die Frage?

LehrKraft Unterricht Thematische Aufwärmung
Welche Farbe hat die Antwort?
Mehr lesen
Die Frühförderung in der Gewaltprävention

Die Frühförderung in der Gewaltprävention

Die Schulische Förderung in der Gewaltprävention

Die Frühförderung in der Gewaltprävention basiert auf den Handlungsfeldern der schulischen Gewaltprävention und allgemeinen methodischen Anforderungen an die Unterrichtsgestaltung.

Mehr lesen