Das LehrKraftWerk und die Leute

Das LehrKraftWerk und die Leute

gemeinsam „Frühförderung Gewaltprävention“ machen!

Frühförderung Gewaltprävention

Das LehrKraftWerk, Inh. Tetje Velmede, wird zur Reflexion und zur Publikation von Beiträgen zum Thema der Prävention des Sexuellen Missbrauchs von Kindern genutzt.
Mit dem Aufgabenfeld der Prävention Sexualisierter Gewalt an Kindern hat Tetje Velmede verschiedene Aufgabenstellungen zusammengefasst und mit dem LehrKraftWerk als Unterrichtsmaterial dargestellt.

Es gibt Bücher für zu Hause und Bücher für die Schule.

Mehr lesen
Die Theaterwerkstatt zum LehrKraftWerk

Die Theaterwerkstatt zum LehrKraftWerk

„Frühförderung Gewaltprävention“ mit der Theaterwerkstatt

Tetje Velmede spricht gerne nicht nur mit den Händen, sondern viel lieber noch mit dem Gesicht.
Die Kinder übernehmen mit einer kleinen Einführung ganz intuitiv die Ausdrucksweise „Hand“ und „Gesicht“.

Cockpit & Kniebuch

Cockpit & Kniebuch

Unterstützung verschiedener Unterrichtsformate

Der konzeptuelle Aufbau des Lehrkraftwerks als „Kniebuch“ oder „Bilderbuch“ mit einem integrierten „Cockpit“ oder „Dashboard“ unterstützt die Lehrkraft in der Unterrichtsdurchführung.

Der gleichzeitige Blick auf die Inhalte & Methoden sowie auf die SchülerInnen & Schüler unterstützt die Lehrkraft in der kontrollierten und adaptierten Unterrichtsdurchführung.

Die Stundenplanung unterstützt unterschiedliche Zeitfenster für die jeweiligen Sozialformen und Arbeitsformate.

Mehr lesen
Unterrichtsplanung Selektive Gewaltprävention

Unterrichtsplanung Selektive Gewaltprävention

Unterrichtsplanung: Selektive Gewaltprävention


Jedes Kind hat unterschiedliche Ressourcen und Fertigkeiten, um aktiv mit gewaltbeinhaltenden Situationen umzugehen und diese effektiv zu verarbeiten. Aus diesem Grunde ist eine differenzierte methodische Bearbeitung von Themen und Inhalten notwendig, um auf die Individualitäten und Persönlichkeiten im Klassenkollektiv einzugehen.

Mehr lesen
Die Unterrichtsplanung für den Regelunterricht in der Grundschule

Die Unterrichtsplanung für den Regelunterricht in der Grundschule

Universelle Gewaltprävention / Präventionsunterricht an Vor- & Grundschulen

Jeder Schulband umfasst einen strukturierten und anpassbaren Regelunterricht, den „Basisunterricht“ mit methodischem Bezug auf Maßnahmen der allgemeinen Universellen Gewalt- und Gefahrenprävention.
Hierzu wird der Lehrkraft mit jedem Band ein Stundenplan mit Einzel- und/oder Doppelstunden für das „Basisprogramm Prävention Sexualisierter Gewalt an Kindern“ vorgeschlagen.
Neben dem individualisierten Stundenplan verfügt die Lehrkraft über Möglichkeit der methodischen oder inhaltlichen Vertiefung. Die Vertiefung kann als Gemeinschaftsunterricht oder in selektiven Kleingruppen erfolgen.

Mehr lesen
Unterrichtsformate mit dem LehrKraftWerk

Unterrichtsformate mit dem LehrKraftWerk

Frühförderung Gewaltprävention für die Schule und zu Hause

Das sozialpsychologische Konzept des Lehrkraftwerk fokussiert neben der kindgerechten und sprachunabhängigen Vermittlung der Inhalte insbesondere auf den Einbezug des Elternhauses und der Schule als gemeinsamen und elementarem Lebensraum für das Kind.

Der Einbezug der Sozial– und Lebenspartner des Kindes wird vom LehrKraftWerk intensiv unterstützt.

Mehr lesen
Bilderwerkstatt LehrKraftWerk

„Bilderwerkstatt“ LehrKraftWerk

Die Bilderwerkstatt mit persönlichen Ein- und Ausdruck

Die Bilderwerkstatt umfasst die Bildergeschichten des Kinderfänger-ABCs in Aquarell- oder Comic-Form.

Die persönliche Erarbeitung durch Arbeitsblätter und Aufgabenstellungen wird durch Fragen und die geführte Beantwortung der Fragen unterstützt.

Die Eltern werden durch gezielte Fragen und Antworten an die Kinder in der Gesprächsführung unterstützt. Das notwendige Hintergrundwissen wird mit dem Elternmaterial vorgestellt.

Mehr lesen
Die Spielregeln LehrKraftWerk

„Spielewerkstatt“ LehrKraftWerk Frühförderung Gewaltprävention

Die Spielewerkstatt ist für die thematische Vertiefung oder für den Transfer in andere Grundschulfächer genutzt.
Die Werkstätten beziehen sich i. A. auf die kindlichen Ressourcen Gefühle, Körper, Sprache und Verstand und schlagen hierfür die schulische Sozialform des „kollektiven Arbeitens“ vor.

Mehr lesen
Die Gefahrenkobolde – Schulische Gefahrenprävention

Die Gefahrenkobolde – Schulische Gefahrenprävention

Das Unterrichtsmaterial „Die Gefahrenkobolde“ enthält eine Sammlung von Werkstätten für die kollektive Erarbeitung und Vertiefung von Regeln und Normen im Klassenkollektiv.

Die individuelle Bearbeitung von Arbeitsblättern unterstützt dabei ausdrucksvoll die Kinder in der Kinderwerkstatt.

Mehr lesen

„Fremde dürfen das nicht“

von Friederike Gehlenborg / Zeitung die Welt

Quelle: Die Welt, Mittwoch 10. November 2010, Seite 31, Hamburg / ganzseitig

Der Hase und sein bester Freund, der kleine Bär, gehen immer zusammen zur Schule. Sie sind Schultiere und drücken deshalb wie alle Kinder aus der Vorschulklasse C der Schule An der Gartenstadt in Wandsbek jeden Tag die Schulbank.

Meistens ist der Kleine Bär fröhlich, aber heute weint er bitterlich.
„Ich bin so traurig, weil ich oft berührt werde. Das mag ich gar nicht. Liebe Kinder wisst ihr, was ich dagegen tun kann?“, fragt der kleine Bär, der mit einer Handpuppe von Klassenlehrerin Sabine Bohlen-Ross gespielt wird.

Mehr lesen
Mein ICH Buch

Mein ICH Buch

Die Kinderwerkstatt für die Frühförderung in der Gewaltprävention

Mehr lesen
Kritik an Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskursen

Kritik an Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskursen

Tetje Velmede: psychologue social / consultant formateur

Die Frühförderung in der Gewaltprävention und insbesondere die Prävention Sexualisierter Gewalt an Kindern ist in den letzten zehn Jahren immer wieder eine persönliche Aufgabenstellung gewesen.
Ich habe mich ihr manchmal „gerne und kreativ“ und manchmal nur „ungerne und notwendigerweise“ gestellt. Vor allem habe ich niemals mit gutem Gewissen aufhören können, weil einerseits der Bedarf zu akut ist und andererseits weil einfach zu viele Leute immer wieder mitgeholfen haben. Vielen Dank für die moralische und praktische Unterstützung!

Tetje Velmede, Dipl. Psychologe (Université de Nantes)
Mehr lesen
Die Unterrichtsdurchführung

Die Unterrichtsdurchführung

Wer-Wie-Was. Kinderfänger. info

Der Unterrichtsaufbau

Was ist ein Kinderfänger ?

Das Programm „Wer-Wie-Was Kinderfänger.info“ ist in thematische Unterrichtseinheiten aufgegliedert, die von methodisch-didaktischen Kommentaren und einer Lehrkraftwerkstatt unterstütz werden.

Mehr lesen
Wie verteidige ich mich gegen Kinderfänger ???

Wie verteidige ich mich gegen Kinderfänger ???

Die körperliche Verteidigung

Die körperliche Verteidigung

Kinderfänger sind feige Menschen, sonst würden sie keine Kinder klauen, sondern Erwachsene.
Kinderfänger wollen nicht auffallen, denn sie haben große Angst davor, entdeckt zu werden.

Deshalb ist die beste Verteidigung für Kinder, einfach laut zu sein. Dann wissen die Kinderfänger, dass andere Erwachsene das hören und aufpassen werden.
Vor lauten Kindern haben Kinderfänger Angst!

Mehr lesen
Unterrichtszeiten & Stundenplan

Unterrichtszeiten & Stundenplan

Der Vormittags– & Nachmittagsunterricht mit dem LehrKraftWerk

Wer-Wie-Was.Kinderfänger.info

Für den Unterricht mit dem LehrKraftWerk stehen prinzipiell verschiedene Stundenplanungen zur Verfügung.

Es können für die einzelnen Bände generell Einzel- und Doppelstunden geplant werden, oder bestimmte Arbeitsschritte zeitlich und methodisch gestreckt werden.

Mehr lesen
„Sportwerkstatt“ LehrKraftWerk

„Sportwerkstatt“ LehrKraftWerk

Tetje Velmede, Trainerausbilder / Referent Hamburger & Deutscher Hockey Bund

  • Honorarlehrkraft
  • Fachübungsleiter
  • Trainer C-Lehrgänge
  • Kinder- und Jugendtraining
  • Integration & Motivation
  • Coaching & Training
Mehr lesen